Persönlich und
ver­trauens­voll

Neben der juristischen Expertise ist uns eine persönliche und individuelle Bearbeitung unserer Mandate besonders wichtig. Eine vertrauensvolle Begleitung unserer Mandanten auch bei komplexen und sensiblen Sachverhalten ist für uns selbstverständlich. Soweit erforderlich arbeiten wir mit externen Experten wie Wirtschaftsprüfern, Sachverständigen oder PR-Agenturen zusammen.

 

Persönlich und
ver­trauens­voll

Neben der juristischen Expertise ist uns eine persönliche und individuelle Bearbeitung unserer Mandate besonders wichtig. Eine vertrauensvolle Begleitung unserer Mandanten auch bei komplexen und sensiblen Sachverhalten ist für uns selbstverständlich. Soweit erforderlich arbeiten wir mit externen Experten wie Wirtschaftsprüfern, Sachverständigen oder PR-Agenturen zusammen.

 

Kompetent und
Durch­­setzungs­­stark

Wir bieten in allen Rechtsgebieten qualifizierte und erfahrene Berater, die mit Ihnen gemeinsam Ihre Inter­essenlage analysieren und effizient vertreten. Da wir auch selbst Mitglieder in Organen örtlicher und überörtlicher Wirtschaftsunternehmen, Vereinen und Verbänden sind, haben wir für Ihre Ziele stets praxisgerechte und wirtschaftliche Lösungen im Blick.

AKTUELLES

  • Zeugenschutzmaßnahmen für Polizeibeamte sind unter Anwendung von § 68 StPO und § 176 GVG sowohl im Rahmen des Ermittlungs- als auch im Rahmen des Hauptverfahrens bei allen richterlichen, staatsanwaltlichen, polizeilichen und bei kommissarischen Ver­nehmungen unter bestimmten Voraussetzungen möglich....

  • Nach Auffassung des BGH bringt ein Vermieter mit dem Ausspruch einer gestaffelten Kündigung zum Ausdruck, dass die ordentliche Kündigung auch dann greifen soll, wenn die zunächst wirksam erklärte fristlose Kündigung aufgrund eines gesetzlich vorgesehenen Umstands nachträglich unwirksam wird....

  • In einem vor dem Landgericht Bochum anhängigen Rechtsstreit (I-8 O 50/16) klagte ein Architekt gegen die von der Kanzlei Holthoff-Pförtner vertretenen Bauherren auf Architektenhonorar für Planungsleistungen nach HOAI gem. § 631 BGB. Da kein schriftlicher Architektenvertrag existierte, erhob das Landgericht Bochum Beweis über die zwischen den Parteien streitige Frage, ob ein mündlicher Architektenvertrag zu Erbringung von Leistungsphasen der HOAI abgeschlossen wurde....